Musikerwohnhaus Lothringerstrasse

Musikerwohnhaus Lothringerstrasse

Übende Musikerinnen und Musiker sind der Schreck aller Vermieter und Nachbarn. Nicht so in unserem Musikerwohnhaus: Hier dürfen sie nach Herzenslust rund um die Uhr musizieren – in schallgedämmten Musikzimmern, die in die Wohnungen integriert sind, oder in Übungsräumen. Wir haben das Haus ganz auf die Bedürfnisse von Profimusikern und ihren Familien ausgerichtet. Dazu kommen Gästewohnungen, ein Saal, eine öffentliche Kantine und eine Spielhalle für Kinder.

Gute Bedingungen für Kreativität

Für Musikerinnen und Musiker ist es schwer, überhaupt eine Wohnung zu bekommen. Glückt es endlich, schränken Ruhezeiten die künstlerische Freiheit und den speziellen Arbeitsrhythmus ein. Zu wissen, mit dem Üben die Nachbarn zu stören, wirkt bremsend. In unserem Musikwohnhaus sind genau diese Einschränkungen aufgehoben: Die Kreativität erhält hier Raum, Zeit und Wert.

 

Ein Stück Industriegeschichte

Unser Musikerwohnhaus an der Lothringerstrasse 165/St. Louis-Strasse 8

war einst Fabrik und Lagerhalle der Levi Fils AG, eines traditionsreichen Familienunternehmens für Lichtschalter und Steckdosen. Als wir das Gebäudeensemble aus den Jahren 1901–1903 mit seiner schönen Holzkonstruktion sahen, war klar, dass Abreissen nicht in Frage kam: Dieses Stück Basler Industriegeschichte wollten wir erhalten.

 

Buol & Zünd Architekten realisierten einen Umbau, der Altes und Neues verbindet. Die unbeheizte Lagerhalle verwandelten sie in lichtdurchfluteten Wohnraum. Sie schufen mehrere Höfe – und damit unterschiedliche Aussenräume – sowie einen öffentlichen Durchgang zwischen Lothringer- und St. Louis-Strasse.

 

Die insgesamt neun Wohnungen haben unterschiedliche Grössen. Experimentelles Herzstück sind zwei Gemeinschaftswohnungen mit je 190 m² Wohnfläche, drei Badezimmern und separatem Musikzimmer. In der geräumigen Küche bringt der talentierte Nachwuchs Nudelwasser und gemeinsame Projekte zum Sprudeln.

 

Bei der Vermietung kommt unser Mietzinsbeitragsmodell zur Anwendung.

Lothringerstrasse 165

Baujahr

1901–1903

Umbau

2006–2010

Buol & Zünd Architekten, Basel

Nutzung

9 Wohnungen mit 3–7 Zimmern und schallgedämpften Musikzimmern für Familien und Wohngemeinschaften 4 schallgedämpfte Übungsräume (teils mit Verbindung zum Aufnahmestudio), Aufnahmestudio 4 schallgedämpfte Gästewohnungen (1 Zimmer mit Teeküche) «Weisser Saal» für Konzerte und Versammlungen Gemeinschaftsraum mit öffentlichem Mittagstisch («Kantine») Innenhof mit Kräutergarten gedeckte Spielhalle für Kinder und Jugendliche, öffentlich und betreut

Der Weisse Saal

Dieser rund 60 m² grosse Raum heisst so, weil er anfangs ein unbeschriebenes Blatt war: Die Mieterinnen und Mieter sollten seine Nutzung selbst definieren. Heute dient er für Kinoabende, Bastelnachmittage, Sitzungen – und wird natürlich auch musikalisch bespielt. Verwaltet wird er vom «Verein Musikerwohnhaus», ebenso die Übungsräume mit Tonstudio. 

Gästewohnungen

Die vier schallgedämmten 1-Zimmer-Gästewohnungen mit Kochnische und Dusche/WB wirken ein bisschen wie Schiffskojen. Sie sind für Musikerinnen und Musiker gedacht, die für ein Projekt temporär nach Basel kommen. Die Infrastruktur des Musikerwohnhauses dürfen sie mitnützen. Die Vermietung läuft unabhängig von der Stiftung über «Lyseloth Basel».

Kantine – auch für die Nachbarschaft

Der Gemeinschaftsraum mit Mittagstisch, Café und Gartensitzplätzen heisst «Kantine» und ist öffentlich. Ein Koch und ein Serviceteam wirten hier professionell. Die Mieterinnen und Mieter können den Raum auch für private Anlässe nutzen.

Spielhalle für Kinder

Die gedeckte, seitlich offene Spielhalle wird von Kindern und Jugendlichen aus dem ganzen Quartier rege genutzt. Es gibt eine Kletterwand, Tischtennis, Tischfussball und Dart, Spielplatz und Sandkasten, viele Spiele und Fahrzeuge. Die Betreuerinnen und Betreuer bieten auch Kreatives an wie zum Beispiel Siebdrucken, Gärtnern und Jonglage. Seit 2015 hat die Spielhalle eine eigene Trägerschaft, den Verein Spielhalle Volta.

Tiefgarage

Um Parkplatzproblemen vorzubeugen, liessen wir die bestehende Autoeinstellhalle der Überbauung Volta West erweitern und reservierten darin auch Plätze für Velos.

 

Mietzinsbeitragsmodell

Kantine
Verein Musikerwohnhaus
Lyseloth
Spielhalle Volta

MuWo II