Erlenmatt Ost

Blog

#Mitwirkung

Anmeldung «Mitwirkung Höfe»

 

Bitte hier anmelden:

 

Anmeldung "Höfe mitgestalten / Mitwirkung"

 

Mitwirkungsveranstaltung

Abgebildet sehen Sie die Ergebnisse der drei Mitwirkungsveranstaltungen vom Oktober/November 2018.

 

An dieser Stelle nochmals ein grosses Dankeschön für die aktive Beteiligung von ganz vielen BewohnerInnen.

Mit den Umsetzungen der Beschlüsse starten wir nach den Fasnachtsferien 2019.

 

Anbei finden Sie noch ein paar Impressionen vom Anlass.

Mehr

Mitwirkungs­veranstaltungen

Save the Date

 

An gemeinsamen Workshops werden Inputs für die Nutzung und Gestaltung der Innenhöfe gesammelt und gewichtet sowie Gestaltungsvorschläge der Landschaftsarchitekten diskutiert. Alle BewohnerInnen und MieterInnen von Erlenmatt Ost sind eingeladen, an den Workshops teilzunehmen und sich einzubringen.

Mehr

Erste Baumpflanzung im Innenhof

Gemeinsam mit den Bewohnenden und deren Kinder wurde die erste Erle in Innenhof gepflanzt. Wir danken W+S Landschaftsarchitketen AG und der Gärtnerei Schneider Gartenbau AG für die Vorbereitungsarbeiten.

Mehr

"Platz mit Wasser"

Gemeinsame Entwicklung Aussenraum "Platz mit Wasser":

Nebst den regelmässigen Erlenmatt Ost-Gesprächen, welche dem Informationsaustausch mit den zukünftigen BewohnerInnen dienen, hat die Stiftung Habitat für den Aussenbereich einen Mitwirkungsprozess mit einer externen Moderation (Dr. Klaus Heidler) lanciert. Wünsche und Rahmenbedingungen werden so in eine kreative Übereinstimmung gebracht.

Mehr

Generelles Baubegehren

Das heute eingereichte Generelle Baubegehren zeigt der Öffentlichkeit die grossen Linien und Eckpunkte des Vorhabens, und dient der Klärung noch offener Planungsfragen im Austausch mit den Behörden.

Die Stiftung Habitat plant auf ihren Baufeldern im Erlenmatt-Gebiet ein vielfältiges, lebendiges Areal. Die ausgewogene Mischung aus günstigem Wohnraum, funktionaler Gewerbeinfrastruktur und einladenden, öffentlichen Angeboten verspricht einen attraktiven urbanen Akzent.

Das in engem Austausch mit potenziellen NutzerInnen entwickelte Gesamtprojekt orientiert sich an den Zielen der 2'000-Watt-Gesellschaft.