Lysbüchel Süd

Blog

Schlüsselübergabe im ersten Neubau des Mietshäuser Syndikats

Das Mietshäuser Syndikat und der Hausverein "Abakus" haben ihren Neubau am Beckenweg 7 auf Lysbüchel Süd fertiggestellt. Natalia Wespi und Ivo Balmer, beides Gründervorstände des Mietshäuser Syndikats, konnten von Jonathan Hermann und Martin Risch, beide von Stereo Architektur, die Schlüssel entgegennehmen.

Das Modell Dachgenossenschaft und Hausverein

Die Hausgemeinschaft am Beckenweg 7 ist als Hausverein organisiert und übernimmt Aufgaben der Hausverwaltung. Der Hausverein verfügt autonom über einen Teil der finanziellen Erträge und Rücklagen (Hausreparaturfonds). Grössere Investitionen werden gemeinsam mit dem Genossenschaftsvorstand geplant. Das Modell der Dachgenossenschaft stellt die langfristige Solidarität zwischen den einzelnen mehr oder weniger autonomen Wohnprojekten sicher. Das Prinzip ist einfach: Bestehende Hausprojekte zahlen Solidaritätsbeiträge in einen gemeinsamen Topf, aus dem neue Hausprojekte unterstützt und individuelle Mietkosten bei finanziellen Engpässen abgefedert werden.

Konsequent einfacher Ausbau

Zur besonderen Ästhetik des flexiblen Wohnhauses mit seinen adaptiven Grundrissen und der Treppenhaus-WG hat auch die Notwendigkeit beigetragen, günstig zu bauen. Hier wurde viel gedacht und gewagt (oder weggelassen), um die Kosten zu senken:

Von A wie Aufputzleitungen bis Z wie Zusammen-selber-Küchen-einbauen...

 

Nächster Beitrag