Lysbüchel Süd

Blog

Aus einem Projekt wird ein Zuhause!

Mit den Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohngenossenschaft Methusalix sind an der Beckenstrasse 12 zum ersten Mal Menschen in einen Neubau auf Lysbüchel Süd gezogen - mitten in eine wuselige Baustelle...

Mehr

Spatenstich für das Musikerwohnhaus 2

Jetzt ist es soweit – der Bau unseres zweiten Musikerwohnhauses hat begonnen. Schräg vis-à-vis des MuWo 1 entsteht an der Lohringerstrasse ein weiteres Wohnhaus, das Musikerinnen und Musikern die Freiheit gibt, uneingeschränkt zuhause zu üben.

Die Arbeitsgemeinschaft Reuter Architekten und Proplaning aus Basel plant den minergiezertifizierten Neubau grösstenteils als Holzbau. Nur das Untergeschoss, das Fluchttreppenhaus und die grösseren Musikräume werden in Massivbauweise realisiert. Voraussichtlich im Herbst 2022 werden die ersten Musikerinnen und Musiker einziehen können.

Geschoss halbieren, Fläche verdoppeln

Auch in autoarmen Siedlungen braucht es Einstellhallenplätze. Der Keller des Weinlagers, in dem ursprünglich Weintanks standen, ist hoch genug, um in zwei Geschosse geteilt zu werden. Auf dem Bild sieht man, wie aktuell ein neues Parkdeck eingezogen und in den bestehenden Stützen verankert wird. Zukünftig werden die Untergeschosse des Weinlagers 175 Veloparkplätze (plus Flächen für Anhänger, Lastenvelos usw.) für Mieterinnen und Mieter des Weinlagers und 57 Autoparkpätze für Mieterschaften des Weinlagers und externe Baurechtsnehmende auf Lysbüchel Süd fassen. Die Zufahrtsrampe für Autos wird zur Elsässerstrasse weisen, die für Velos auf den Beckenweg führen.

Loeliger Strub plant unser Wohnhaus am Lysbüchelplatz

An der Ecke Weinlagerstrasse/Lothringerstrasse werden wir ein Wohnhaus mit Wohnungen für Ein- und Zweipersonenhaushalte, einigen Familienwohnungen, einem Anteil betreutem Wohnen und Gewerberäumen im Erdgeschoss bauen.

Im Auswahlverfahren mit drei Architekturbüros haben uns Loeliger Strub aus Zürich mit ihrem Projekt "Combo" überzeugt, das sich aus einem Punkthaus, einem Langhaus und einem verbindenden Erschliessungsgerüst zusammensetzt. Das Haus wird als Holzbau mit einem hohen Anteil an wiederverwendeten Bauteilen geplant und voraussichtlich bis Ende 2023 fertiggestellt.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Loeliger Strub.

Eine Adresse für unser grösstes Vorhaben auf Lysbüchel Süd

Die Nomenklaturkommission des Justiz- und Sicherheitsdepartements hat im Januar entschieden, der Strasse im Süden des zukünftigen Lysbüchelplatzes von der Lothringerstrasse bis zur Elsässerstrasse den Namen Weinlagerstrasse zu verleihen.

Damit soll an das ehemalige Coop Lagerhaus für Wein und Lebensmittel erinnert werden, das wir aktuell mit Esch Sintzel Architekten zu einem Wohnhaus für über 150 Menschen umbauen. Wir freuen uns, dass unsere zukünftigen Mieterinnen und Mieter an einer Strasse wohnen werden, die nach ihrem Wohnhaus benannt ist.

Alle Baurechtsverträge sind unterzeichnet!

Auf das Jahresende 2020 hin konnte mit der Genossenschaft LYSE-LOTTE der letzte Baurechtsvertrag auf Lysbüchel Süd unterzeichnet werden. Ausser der Genossenschaft LYSE-LOTTE, die noch auf ihren Bauentscheid wartet, sind inzwischen alle beteiligten Genossenschaften am Bauen. Die Stiftung Habitat freut sich, dass alle Genossenschaften, mit denen wir eine Reservation unterzeichnet haben, immer noch an Bord sind und ihr Projekt auch tatsächlich umsetzen. 2021 werden die ersten Häuser bezogen – schon bald füllt sich Lysbüchel Süd mit Leben!

Viele kleine machen eine grosse Baustelle

Die Baustelle Lysbüchel Süd brummt. Jedes Haus hat eine andere Bauherrschaft und wird von ihr und eigenen Planenden individuell geplant und umgesetzt. Bei der Ausführung haben sich Zusammenschlüsse und Synergien ergeben. Wie man sieht, sind die Projekte auch terminlich unterschiedlich unterwegs – während die Schnellsten schon ihr Richtfest gefeiert haben, stehen andere noch in den Startlöchern.

Der erste Kran dreht sich

Die benachbarten baurechtsnehmenden Genossenschaften "Methusalix" und "Areal" haben die erste Baustelle im neu entstehenden Blockrand von Lysbüchel Süd eröffnet. Sie haben denselben Baumeister beauftragt und arbeiten mit nur einem Kran. Es sind nach Rückbauarbeiten für den Umbau des ehemaligen Weinlagers und Tiefbauarbeiten für den Beckenweg, beides Vorhaben der Stiftung Habitat, die ersten Baustellen von Genossenschaften. Wir gratulieren Methusalix und Areal zum Baustart und hoffen, dass auch die anderen zwei Genossenschaften, die aktuell schon im Besitz einer Baubewilligung sind, bald loslegen können!

Zusammensitzen statt Sitzung

Herrliches Wetter am Sommerbrunch auf dem Baufeld Lysbüchel Süd. Genossenschafterinnen und Genossenschafter, Planende und Beteiligte der Stiftung Habitat sind gekommen und haben sich unter den Sonnenschirmen über ihre Projekte und vieles mehr unterhalten. Herzlichen Dank an alle, die etwas Feines zum Essen mitgebracht haben! Ein entspanntes, fröhliches Zusammensein, das in etwa die Hälfte der Planungszeit markiert – die schnellsten Baurechtsnehmenden arbeiten schon an ihren Baueingaben.

Nicht länger namenlos: der Beckenweg

Die Nomenklaturkommission des Justiz- und Sicherheitsdepartements hat am 7. August 2019 entschieden, die geplante Durchwegung durch Lysbüchel Süd in Anlehnung an die zuführende Beckenstrasse auf den Namen Beckenweg zu taufen. Beck ("Begg") heisst in Basel der Bäcker. Wir freuen uns über den Entscheid und einen weiteren wichtigen Meilenstein.

Drei Workshops zum Innenhof des Blockrands

In drei Workshops loten die Anrainer des Blockrandinnenhofs aus, ob und wie ihr Aussenraum gemeinsam gestaltet und genutzt werden soll. Am zweiten Workshop wurden vier von META Landschaftsarchitektur vorgestellte Varianten von "alles privat" bis "fast alles gemeinschaftlich" diskutiert. Am meisten Anklang fand die geplante Variante mit viel privatem Raum pro Parzelle, möglicherweise neu erweitert um eine gemeinschaftlich genutzte Zone in der Mitte. Diese Option wird am dritten und letzten Workshop im August vertieft besprochen werden.

Abbrechen um aufzubauen

Mit dem vor wenigen Tagen begonnenen Teilabbruch des ehemaligen Coop-Weinlagers startet die Bauphase des Vorhabens Lysbüchel Süd.

Mehr

Die Vorprojekte der Baurechtsnehmenden sind abgeschlossen

An einem Anlass im Ackermannshof haben sich alle Beteiligten ausführlich zum Planungsstand ihrer Häuser ausgetauscht und bei einem Mittagessen gemeinsam den erreichten Meilenstein und den kommenden Start in die Phase Bauprojekt gefeiert.

Mehr

Die Stadtkinder

In den Rendez-vous trifft die Stiftung Habitat Mieterinnen und Mieter aus ihren Liegenschaften. Das Rendez-vous No. 4 "Die Stadtkinder" berichtet von den zukünftigen Baurechtsnehmenden der Parzelle 6 auf Lysbüchel Süd. Lesen Sie hier das Interview mit Isabel Borner und Norma Tollmann:

 

Rendez-Vous No. 4

Ja zu VoltaNord!

Eine Medieninfo der Stiftung Habitat zur Abstimmung vom 25. November 2018 über den Bebauungsplan VoltaNord und die Zukunft des Lysbüchels.

 

Die Parzellen sind abgesteckt

Bei herrlichem Spätsommerwetter haben Vertreterinnen und Vertreter der Baugruppen und Planende an einem Rundgang vor Ort "ihre" mit Markierungen abgesteckten Parzellen beschnuppert und abgeschritten. Ein Infoblatt pro Parzelle informiert über Eigenheiten wie im Untergrund verbleibende Bauteile und Mauerreste. Jetzt wirds konkret!

Mehr

Abschluss Vorstudien: Die Vorhaben nehmen Gestalt an

Pünktlich zum Montag, 3. September sind alle Dossiers mit den Vorstudien bei uns eingetroffen. Damit ist der erste Teil Wegstrecke bis zum Abschluss der Phase „Unverbindliche Reservation“ geschafft.

 

An einem Anlass in der Voltahalle präsentierten die beteiligten Gruppen und Genossenschaften einen bunten Strauss an Ideen und Vorhaben – genau die lebendige Vielzahl an inspirierten Projekten, denen wir auf Lysbüchel Süd den Weg bereiten wollen.

Mehr

12 zukünftige Baurechtsnehmende auf dem Weg zu ihrem Haus

Wir durften aus über 30 Bewerbungen eine Auswahl treffen und haben uns für 12 Gruppen und Genossenschaften als zukünftige Baurechtsnehmende entschieden. Diesen haben wir je eine Baurechtsparzelle zugeordnet und vorgeschlagen. Auf unserer Website unter Baurechte haben wir die Vergabeentscheide publiziert.

 

In Absichtserklärungen werden jetzt die noch unverbindlichen Reservationen vereinbart. Wir sind zuversichtlich, mit den ausgewählten Gruppierungen weitergehen zu können. Der nächste Schritt ist das Erarbeiten von Vorstudien durch alle Beteiligten und das gegenseitige Vorstellen der Resultate und Vorhaben an einer Veranstaltung im September.

 

Baurechte

Start Ausschreibung Baurechte: Wer wird auf Lysbüchel Süd bauen und wohnen?

Auf dem Areal Lysbüchel Süd wollen wir günstigen, städtischen Wohnraum in einer lebenswerten Umgebung schaffen, der das St. Johann-Quartier erweitert. Das 12'400 m² grosse Areal haben wir in 15 Parzellen aufgeteilt. 12 davon geben wir im Baurecht ab.

 

An einer öffentlichen Veranstaltung im ehemaligen Coop Weinlager haben wir den Städtebau und die Parzellierung von Lysbüchel Süd vorgestellt und ein Dossier mit den Rahmenbedingungen der ausgeschriebenen Baurechtsparzellen abgegeben.